further education

Here you find the dates for further education in 2018, organized by "Das Boot e.V. Aktion psychosoziale Hilfe & Selbsthilfe Leipzig. The events are offered in German language. Contact seminare@das-boot-ggmbh.de or dial: 0341 39295249 for further information.

April 2020

Fri

24. Apr

09:00

+

Seminar 404: Basiswissen: Depression

09.00 - 17.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: Mal einen schlechten Tag haben, sich niedergeschlagen fühlen oder über einen gewissen Zeitraum hinweg einfach nicht "gut drauf" sein - wer kennt das nicht? Eine Depression unterscheidet sich jedoch von diesem allgemein bekannten "Stimmungstief". Schon durch die Beschwerden selbst, die wesentlich ausgeprägter auftreten. Depression ist eine Erkrankung bei der sich vor allem die Gedankenwelt der Betroffenen verändert. Die Umwelt wird Schwarzweiß und nicht selten bestimmen Hoffnungslosigkeit, Traurigkeit oder auch lebensmüde Gedanken den Alltag. Betroffene geben sich oft selbst Schuld und zwingen sich im Alltag zu funktionieren. Die Thematik ist immer noch mit Stigmatisierung und Ratlosigkeit verbunden. Dadurch verbergen Betroffene ihre Sorgen und wertvolle Zeit geht verloren, die genutzt werden könnte, um persönliche Interventionsstrategien zu entwickeln. 

In dem Seminar erfahren Sie, dass Depression alle Lebensbereiche des Menschen beeinträchtigen kann. Weiterhin werden Ihnen Symptome, Umgang und therapeutische Interventionsmöglichkeiten näher erklären.

 

IHR REFERENT______Sebastian Witteborn                                                                                                                                                      Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft,                                                                                              Dozent

TERMIN______ Fr. 24.04.2020 ______ 9 – 17 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen aus dem Bereich der Sozialen Arbeit
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 10.04.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Wed

29. Apr

09:00

+

Seminar 403: Deeskalationstraining und Selbstschutz: Not-Wehr

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04299 Leipzig, Seminarraum 01. OG

Was Sie erwartet: Trotz aller Präventivmaßnahmen lassen sich Gewaltsituationen nicht immer vermeiden. Deshalb ist es wichtig, darauf vorbereitet zu sein, um auch in bedrohlichen Situationen die Handlungsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Nicht bei jeder auffälligen Person besteht die Gefahr eines körperlichen Übergriffes. Menschen, die allerdings entschlossen sind Gewalt anzuwenden, können kaum durch verhaltenssteuernde Methoden gestoppt werden. Es geht nicht darum einen Kampf zu gewinnen. Vielmehr geht es darum, die Situation zu verändern, um Zeit zu gewinnen, eine Flucht zu ermöglichen oder um Hilfe zu bekommen. Jeder, auch noch so kleiner, Schritt verändert die Situation und zeigt Möglichkeiten auf, welche vorher nicht sichbar waren.

Lernen Sie in diesem Training wichtige Grundlagen und wirkungsvolle Techniken kennen, um bei Übergriffen angemessen reagieren zu können!

HINWEIS______In diesem Seminar werden die Teilnehmer*innen in praktischen Übungen mit potentiellen Gewalttaten konfrontiert und es werden alternative Verhaltensweisen, Schutz und Befreiungstechniken eingeübt.

 

IHR REFERENT______Thomas Lohan                                                                                                                                                             Sozialpädagoge (FS), freiberuflicher Trainer für                                                                                                           Deeskalation und Gewaltprävention

TERMIN ______ Mi. 29.04.2020 ______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen aller Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit,
Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 8–12
ANMELDUNG ______ bis 01.04.2020
KOSTEN ______ 140 EUR

Anmeldung

Thu

30. Apr

09:00

+

Workshop 603: Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeiter*innen

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Jeder zehnter Fehltag am Arbeitsplatz geht auf eine psychische Erkrankung zurück. Statistisch sind Leistungsträger*innen zwischen 35 und 45 Jahren besonders betroffen. Führungskräfte und Mitarbeiter*innen sind gefragt, wenn sich Kolleg*innen plötzlich seltsam verhalten. Menschen mit psychischen Problemen erleben eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit und geraten doppelt unter Druck. Viele versuchen ihre Schwierigkeiten zu verbergen, sind aber häufig nicht in der Lage Kräfte zu mobilisieren, die sie zur Bewältigung ihrer anvertrauten Aufgaben benötigen. 

In diesem Workshop werden Ihnen Grundlagen für den Umgag mit betroffenen Mitarbeiter*innen vorgestellt. Wir sprechen über Fälle, die wir tagtäglich in der Praxis finden und tauschen uns über Lösungen und konkrete Handlungsoptionen für Ihr Arbeitsfeld aus. Wir zeigen Wege auf Hilfe anzubieten, zu vermitteln und dafür zu sorgen, dass Mitarbeiter*innen  mit psychischen Erkrankungen ganz normal in ihren Teams eingebunden bleiben können. 

IHRE REFERENTEN______ Uta Kuntzsch
Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie
                                  ______ Sebastian Witteborn
Fachpfleger für Psychiatrie, B. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Do. 30.04.2020 ______ 09 – 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Personalverantwortliche und
Führungskräfte die ihre Handlungskompetenzen im Umgang mit psychisch kranken Mitarbeiter*innen erweitern möchten
TEILNEHMER*INNEN______ 5 – 12
ANMELDUNG ______ bis 16.04.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

May 2020

Thu

7. May

10:00

+

Seminar 503: Entspannung und Stressreduktion durch Arbeit in und mit der Natur

10.00 - 16.00 Uhr

S-Bahnhof Dresden Klotzsche (S2, 15 min von Dresden Hauptbahnhof)

Was Sie erwartet: Der Wald war schon immer ein sowohl überlebenswichtiger, als auch sagenumwobener Ort. Als Supermarkt der Urzeit versorgte er Mensch und Tier mit Nahrung, war umgeben von Mythen und Legenden und vielfach auch ein Sehnsuchtsort. Heute erfreuen sich der Wald und die Natur einer neuen, jedoch ebenso wichtigen Funktion: der Entspannung, der Erholung und des Abenteuers. Jeder Tag stellt hohe Ansprüche an uns in Beruf, Familie, Alltag und Gesellschaft. Um diese gut bewältigen zu können sind Inseln der Ruhe und des Ausgleichs notwendig. Und diese sind vor der eigenen Haustüre zu finden. 

DIeses Seminar bietet die Möglichkeit, Methoden kennen zu lernen und selbst zu erproben, dem Alltagsstress durch bewusste Natur- und Selbstwahrnehmung besser zu begegnen, eigene Bedürfnisse zu erkennen, Gewohnheiten zu reflektieren und neue Wege zu finden. Hierbei werden verschiedene Elemente der Erlebnispädagogik und des prozessbegleitenden Arbeitens in der NAtur vorgestellt und angewendet.

HINWEIS______Das Seminar findet draußen statt. Bitte dementsprechende Kleidung,                                                                        Getränke und Essen mitbringen.

 

IHR REFERENT_______Fabian Halbach                                                                                                                                                              Diplom Erziehungswissenschaftler,                                                                                                                              erlebnispädagogischer Prozessbegleiter in der Natur

TERMIN ______ Do. 07.05.2020______ 10 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen aller Arbeitsfelder der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 23.04.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Fri

8. May

09:00

+

Seminar 604: Führungszirkel

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Der Führungszirkel ist für diejenigen da, die herausfordernde,
verknotete und verfilzte Situationen ordnen wollen. Falls Sie also
den Durchblick zurückgewinnen, den nächsten Schritt planen oder auch
Ihre Kompetenz und Handwerkszeug für Führung erweitern wollen, sind
Sie dazu herzlich eingeladen.
Anlass zu unserem neuen Format „Führungszirkel“ gaben folgende Beobachtungen:
– Führungskräfte, z. B. Teamleiter*innen stehen manchmal sehr alleine
mit ihren Problemen da. Zwar gehören sie zum Team, mit ihrer
besonderen Rolle können sie aber manche Themen nicht ins Team
tragen und dort besprechen.
– In einem fachlichen Seminar kommen häufig die eigenen Probleme
der Seminarteilnehmer*innen zu kurz. Das fachliche Thema regt zum
Nachdenken an, aber die Zeit, eine Lösung zu finden, reicht nicht aus.
Warum also nicht mal umgekehrt vorgehen? Bringen Sie Ihre
Situation mit und wir „verarzten“ diese fachlich und ambulant.

HINWEIS ______ Der Führungszirkel wird in jedem Quartal angeboten: 601 - 17.01. / 604 - 08.05. / 606 - 11.09. / 607 - 27.11. 

Die Termine können unabhängig voneinander gebucht werden.

IHRE REFERENTIN ______ Dr. Katrin Jutzi
Organisationsberaterin, Coach und Führungstrainerin

Termin ______ Fr. 08.05.2020______ 09 –16 Uhr
Zielgruppe ______ Teamleiter*innen aus den Bereichen soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 6–10
ANMELDUNG ______ bis 24.04.2020
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Fri

29. May

09:00

+

Workshop 406: Gelingende Gesprächsführung (mit Klient*innen) in der Solzialen Arbeit

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was SIe erwartet: Gelingende Gesprächsführung: Was glauben Sie, waran ihr Gegenüber merkt, dass das gerade ein gelungenes Gespräch war? Natürlich haben wir als Helfer nicht die alleinige Verantwortung für das Gelingen eines Gespräches. Jedoch können wir durch Wissen bewusst handeln und so den Gesprächsverlauf positiv beeinflussen.

Im Workshop werden wir uns mit gesprächsfördernden Grundhaltungen und dem eigenen Rollenverständnis beschäftigen. Wir erproben eine gute Auftragsklärung und üben einfache, nützliche Interventionen und verschiedene wirkungsvolle Fragetechniken, die sofort umsetzbar sind.

 

IHRE REFERENTIN______Kathrin Rauh                                                                                                                                                                 Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin,                                                                                                                       Transanktionsanalytische Beraterin (DGTA),                                                                                                                 langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung                                                                                                             in der Jugendhilfe und der Sozialpsychiatrie

TERMIN ______ Fr. 29.05.2020______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 15.05.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

June 2020

Mon

15. Jun

14:00

+

Seminar 303: Ambulante Psychiatrische Versorgungsangebote in Leipzig

14.00 - 17.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Verwandte, Freunde, Klient*innen mit psychischen Erkrankungen sind in allen Bereiche n des Lebens, der Sozialen Arbeit, in der Pflege und medizinischen Versorgungen, wie auch in Behöden längst keine Randerscheinung mehr. Doch wie kann eine über die Grenzen der eigenen Unterstützungsmöglichkeiten hinausgehende Versorgung ermöglicht werden? Welche Wege bietet die Psychiatrie? Die Kenntnis der Möglichkeiten der gesamten psychiatrischen Versorgung ist von grundlegender Bedeutung für eine, angemessene Begleitung von Menschen, die seelisch belastet/psychisch erkrankt sind.                                                             Das Kurzseminar stellt die deutsche Landschaft der Sozialpsychiatrie am Beispiel Leipzigs vor und gibt damit einen umfassenden, orientierenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der modernen Sozialpsychiatrie.

 

IHRE REFERENTIN______Uta Kuntzsch                                                                                                            Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und                                                                      Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie

TERMIN ______ Mo. 15.06.2020 ______ 14 –17 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Alle an den Möglichkeiten sozialpsychiatrischer
Unterstützung interessierten Menschen
Teilnehmer*innen ______ 6–12
ANMELDUNG ______ bis 01.06.2020
KOSTEN ______ 30 EUR
           

Anmeldung

Fri

19. Jun

09:00

+

Seminar 605: Kommunikation und Netzwerkarbeit

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04299 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: Häufig ist zu lesen: "Vernetzung ist das A und O für den Erfolg" - speziell für Menschen, die eine besondere Verantwortung tragen. Das klingt selbstverständlich, schließlich leben wir jaa in einer hochgradigen vernetzten Welt und Kontakte werden uns rund um die Uhr "tischfertig" auf das Smartphone serviert. In 15 Kanälen können wir kommunizieren - tja, welche wählen wir für welche Anliegen aus? Aktivitäten in Netzwerken - Geben und Nehmen - stellen inzwischen einen Teil der Kommunikations-Agenda einer Organisation dar. 

In diesem Seminar setzen wir uns mit den Möglichkeiten von Netzwerken auseinander:                                       - Welche regionalen Netzwerke sind attraktiv und warum ist eine Mitgliedschaft nützlich? WIe bewegt man sich geschickt darin?                                                                                                                                                        - Wenn vernetzen nicht nur ein weiteres ´On-Top`-Anhängel zum reichlich gepackten Arbeitsalltag ist, mit welchem Zugewinn können Sie rechnen, wenn Sie Zeit in Netzwerke investieren? Und was müssten Sie selbst hineingeben?

Das Seminarangebot ist eine gute Übersicht, um ein paar handfeste Kriterien und Lust auf Netzwerkarbeit zu finden.

 

IHRE REFERENTIN______Dr. Katrin Jutzi                                                                                                                                                         Organisationsberaterin, Coach und Führungstrainerin

 

TERMIN ______ Fr. 19.06.2020 ______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Führungskräfte aus allen Arbeitsfeldern, 
insbesondere aus den Bereichen soziale Arbeit und Pflege 
Teilnehmer*innen ______ 6–10
ANMELDUNG ______ bis 05.06.2020
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Mon

22. Jun

09:00

+

410 Workshop Reihe "Erste Hilfe in Seelischen Krisen": Verbale Deeskalation bei Aggresiven und herausfordernden Verhaltensweisen

09.00 - 15.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Nach einem Überblick zur Vielfalt seelischer Krisen steht bei diesen Workshop verbale Deeskalation bei herausfordernden Verhaltensweisen im Mittelpunkt. Zum Verständnis dieser Verhaltensweisen werden Faktoren aller Beteiligten (Umgebungsfaktoren, eigene Anteile, Anteile des Klienten) analysiert, die zum Auftreten aggresiver Verhaltensweisen beitragen können. In konkreten Übungen werden Haltungen und Techniken zur Deeskalation vorgestellt und geübt.

Neben der Wissensvermittlung und der konkreten Übung in Rollenspielen wird der Workshop Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen Seminarteilnehmer*innen über Ihre Haltung, Ihre Erfahrungen und Ihre schon vorhandenen Kompetenzen auszutauschen.

 

IHRE REFERENTIN ______ Claudia Dahm-Mory
Psychologin, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (SG), systemische Supervisorin (SG), CBASP-Therapeutin und -Trainerin.

Termin ______ Mo. 22.06.2020______ 09 –15 Uhr
Zielgruppe ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 22.05.2020
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Fri

26. Jun

13:00

+

Seminar 304: Ressourcenorientierte psychiatrische Krisenbegleitung: ambulante Versorgungsmöglichkeiten in Leipzig?

13.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Persönliche Krisen im Leben gehen oft einher mit Veränderungen des Erlebens und Verhaltens. Die Realität verändert sich und Hilflosigkeit und Angst dominieren nicht selten den Alltag. Familiäre Verpflichtungen, der Beruf oder auch die Furcht vor Stigmatisierung lassen Betroffene in ihrem Leid verharren. Die persönliche soziale Struktur ist bedroht. Dadurch verstecken sie ihre Sorgen und leiden still. Um das persönliche soziale System zu stützen ist es grundlegend wichtig, dass psychiatrische Kriseninterventionen im häuslichen Bereich schnell, unbürokratisch und verlässlich umgesetzt werden. Eine Aufgabe, die Fachärzt*innen und Psychotherapeut*innen oftmals vor große Probleme stellt.                                                                                          In dem Seminar erfahren Sie, wie eine professionelle Interventionskette von Fachärzt*innen/ Therapeut*innen bis zur praktischen Umsetzung im häuslichen Bereich dennoch gelingen kann. Hierbei soll die Versorgungslandschaft in  Leipzig als Beispiel dienen. Weiterhin werden Möglichkeiten vorgestellt, die eine weiterführende längerfristige Begleitung gewährleisten.

 

IHR REFERENT______Sebastian Witteborn                                                                                                                                                      Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 26.06.2020_____ 13 - 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Fachärzt*innen für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychotherapeut*innen, weitere Berufsgruppen mit Interesse an ambulanten psychiatrischen Versorgungsmöglichkeiten
Teilnehmer*innen ______ 6 - 12
ANMELDUNG ______ bis 12.06.2020
KOSTEN ______ 30 EUR

Anmeldung

September 2020

Fri

4. Sep

09:00

+

Seminar 405: Basiswissen: Schizophrenie

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: Schizophrenie ist eine Erkrankung, bei der sich Gedanken, Realität oder auch Wahrnnehmung der Betroffenen verändert. Die Wahrnehmung der Umwelt weicht oftmals vom Erleben gesunder Menschen ab. Betroffenen kan  es schwer fallen, ihre Alltags- und Berufsaufgaben zu bewältigen und adäquat mit anderen Menschen umzugehen. Oftmals bemerken und akzeptieren sie ihre Symptome zu spät und wertvolle Zeit geht verloren, die eigentlich für einen therapeutischen Prozess genutzt werden können. Die Thematik ist vielfach mit Angst und Hilflosigkeit auf Seiten der Betroffenen, ihrer Angehöriger aber auch professioneller Akteure verbunden. 

In dem Seminar erfahren Sie, dass die Schizophrenie in der Geschichte sehr unterschiedlich interpretiert wurde. Darauf aufbauend werden Ihnen Symptome, Umgang und therapeutische Interventionsmöglichkeiten näher erklärt. Gern können dazu Problemstellungen aus dem eigenen beruflichen Kontext besprochen werden..

 

IHR REFERENT______Sebastian Witteborn                                                                                                                                                      Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft,                                                                                              Dozent

TERMIN______ Fr. 04.09.2020 ______ 9 – 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen aus dem Bereich                                                                                      der Sozialen Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–15
ANMELDUNG ______ bis 21.08.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Fri

11. Sep

09:00

+

Seminar 606: Führungszirkel

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Der Führungszirkel ist für diejenigen da, die herausfordernde,
verknotete und verfilzte Situationen ordnen wollen. Falls Sie also
den Durchblick zurückgewinnen, den nächsten Schritt planen oder auch
Ihre Kompetenz und Handwerkszeug für Führung erweitern wollen, sind
Sie dazu herzlich eingeladen.
Anlass zu unserem neuen Format „Führungszirkel“ gaben folgende Beobachtungen:
– Führungskräfte, z. B. Teamleiter*innen stehen manchmal sehr alleine
mit ihren Problemen da. Zwar gehören sie zum Team, mit ihrer
besonderen Rolle können sie aber manche Themen nicht ins Team
tragen und dort besprechen.
– In einem fachlichen Seminar kommen häufig die eigenen Probleme
der Seminarteilnehmer*innen zu kurz. Das fachliche Thema regt zum
Nachdenken an, aber die Zeit, eine Lösung zu finden, reicht nicht aus.
Warum also nicht mal umgekehrt vorgehen? Bringen Sie Ihre
Situation mit und wir „verarzten“ diese fachlich und ambulant.

HINWEIS ______ Der Führungszirkel wird in jedem Quartal angeboten: 601 - 17.01. / 604 - 08.05. / 606 - 11.09. / 607 - 27.11. 

Die Termine können unabhängig voneinander gebucht werden.

IHRE REFERENTIN ______ Dr. Katrin Jutzi
Organisationsberaterin, Coach und Führungstrainerin

Termin ______ Fr. 11.09.2020______ 09 –16 Uhr
Zielgruppe ______ Teamleiter*innen aus den Bereichen soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 6–10
ANMELDUNG ______ bis 28.08.2020
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Fri

18. Sep

09:00

+

Seminar 504: Psychohygiene, Achtsamkeit und Selbstfürsorge für Beschäftigte in sozialen Berufen

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: "Belastbarkeit" steht heutzutage in fast jeder Stellenausschreibung als ANforderung an Bewerber*innen. SIe ist offensichtlich auch eine Grundvoraussetzung für die Arbeit in den helfenden Berufen. Der helfende Beruf ist ein herausfordernder und anspruchsvoller Beruf, mit täglicher Konfrontation, mit Leiden und Problemen und mit zunehmendem Zeitdruck. Es verlangt ein gutes MAß an Achtsamkeit und Selbstführsorge, um diesen schönen Beruf ein ganzes Arbeitsleben lang reflektiert auszuüben, nicht krank zu werden, abzustumpfen oder gar "auszubrennen".

Das Seminar beschäftigt sich mit den Grundlagen der Selbstführsorge. Es werden keine Patientenlösungen und Stufenpläne serviert. Ziel ist es, dass jede*r Teilnehmer*in die zu ihr/ ihm passenden Anregungen in den beruflichen Alltag mit nimmt. Dazu wird es Übungen und Möglichkeiten der Selbstreflexion geben. 

 

IHRE REFERENTIN______Kathrin Rauh                                                                                                                                                                 Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin,                                                                                                                       Transanktionsanalytische Beraterin (DGTA),                                                                                                                 langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung in                                                                                                         der Jugendhilfe und der Sozialpsychiatrie

TERMIN ______ Fr. 18.09.2020______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 04.09.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Fri

25. Sep

13:00

+

Seminar 305: Ressourcenorientierte psychiatrische Krisenbegleitung: ambulante Versorgungsmöglichkeiten in Leipzig?

13.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Persönliche Krisen im Leben gehen oft einher mit Veränderungen des Erlebens und Verhaltens. Die Realität verändert sich und Hilflosigkeit und Angst dominieren nicht selten den Alltag. Familiäre Verpflichtungen, der Beruf oder auch die Furcht vor Stigmatisierung lassen Betroffene in ihrem Leid verharren. Die persönliche soziale Struktur ist bedroht. Dadurch verstecken sie ihre Sorgen und leiden still. Um das persönliche soziale System zu stützen ist es grundlegend wichtig, dass psychiatrische Kriseninterventionen im häuslichen Bereich schnell, unbürokratisch und verlässlich umgesetzt werden. Eine Aufgabe, die Fachärzt*innen und Psychotherapeut*innen oftmals vor große Probleme stellt.                                                                                          In dem Seminar erfahren Sie, wie eine professionelle Interventionskette von Fachärzt*innen/ Therapeut*innen bis zur praktischen Umsetzung im häuslichen Bereich dennoch gelingen kann. Hierbei soll die Versorgungslandschaft in  Leipzig als Beispiel dienen. Weiterhin werden Möglichkeiten vorgestellt, die eine weiterführende längerfristige Begleitung gewährleisten.

 

IHR REFERENT______Sebastian Witteborn                                                                                                                                                      Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 25.09.2020_____ 13 - 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Fachärzt*innen für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychotherapeut*innen, weitere Berufsgruppen mit Interesse an ambulanten psychiatrischen Versorgungsmöglichkeiten
Teilnehmer*innen ______ 6 - 12
ANMELDUNG ______ bis 11.09.2020
KOSTEN ______ 30 EUR

Anmeldung

October 2020

Thu

15. Oct

14:00

+

Seminar 306: Ambulante Psychiatrische Versorgungsangebote in Leipzig

14.00 - 17.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Verwandte, Freunde, Klient*innen mit psychischen Erkrankungen sind in allen Bereiche n des Lebens, der Sozialen Arbeit, in der Pflege und medizinischen Versorgungen, wie auch in Behöden längst keine Randerscheinung mehr. Doch wie kann eine über die Grenzen der eigenen Unterstützungsmöglichkeiten hinausgehende Versorgung ermöglicht werden? Welche Wege bietet die Psychiatrie? Die Kenntnis der Möglichkeiten der gesamten psychiatrischen Versorgung ist von grundlegender Bedeutung für eine, angemessene Begleitung von Menschen, die seelisch belastet/psychisch erkrankt sind.                                                             Das Kurzseminar stellt die deutsche Landschaft der Sozialpsychiatrie am Beispiel Leipzigs vor und gibt damit einen umfassenden, orientierenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der modernen Sozialpsychiatrie.

 

IHRE REFERENTIN______Uta Kuntzsch                                                                                                            Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und                                                                      Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie

TERMIN ______ Do. 15.10.2020 ______ 14 –17 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Alle an den Möglichkeiten sozialpsychiatrischer
Unterstützung interessierten Menschen
Teilnehmer*innen ______ 6–12
ANMELDUNG ______ bis 01.10.2020
KOSTEN ______ 30 EUR
           

Anmeldung

November 2020

Thu

12. Nov

09:00

+

Workshop 407: Sozialpsychiatrische Krisenintervention - Strategien und Möglichkeiten

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Krisen sind stets eine besondere Herausforderung - für die Helfer*innen ebenso wie für Betroffene. Aber es gibt Hilfe. Im Workshop werden psychische Krisen, Konfliktpotenziale, deren Auswirkungen auf den Beratungs- und Betreuungsprozess und Lösungansätze reflektiert und Grundregeln im Umgang mit psychisch kranken Menschen in der Krise erabrietet. Der Workshop stellt außerdem die Kriseninterventionsmöglichkeiten der Sozialpsychiatrie am Beispiel Leipzigs vor und gibt damit einen umfassenden, orientierenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der modernen Sozialpsychiatrie. Die Teilnehmer*innen werden befähigt, einen gelingenden professionellen Umgang mit Menschen in der Krise zu entwickelnund lernen die verschiedenen Hilfemöglichkeiten kennen. 



IHRE REFERENTEN______ Uta Kuntzsch
Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie
                                  ______ Sebastian Witteborn
Fachpfleger für Psychiatrie, B. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Do. 12.11.2020 ______ 09 – 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit,
Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
TEILNEHMER*INNEN______ 5 – 12
ANMELDUNG ______ bis 29.10.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Thu

26. Nov

09:00

+

Seminar 506: Qi Gong - Psychohygiene für Körper und Geist

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: »Qigong« (sprich: Tschigong) ist Arbeit (Gong) mit der
feinstofflichen Lebensenergie (Qi). Es ist eine hochwirksame Methode
umfassender Selbstkultivierung, um Gesundheit und Vitalität zu stärken,
wieder in Einklang mit der eigenen inneren Wahrheit zu kommen und sich
selbst und sein Leben ins Gleichgewicht zu bringen. Wohlbefinden und
Gesundheit können sich deshalb erst dann wieder einstellen, wenn wir
unser Leben äußerlich und innerlich wieder ins Gleichgewicht bringen.
Die geistigen und körperlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, ist
Gegenstand des Qi Gong.
In diesem Kurs erhalten sie einen Einblick in die Geschichte, Philosophie
und Wirkungsweise des Qi Gong. Mit den Übungen „Acht edle Brokate“
werden wir uns näher beschäftigen: Diese Übungen sind in jedem Alter
leicht zu erlernen. Sie eröffnen jedem Menschen die Möglichkeit, die Verantwortung
für Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit in die eigenen
Hände zu nehmen und in eigener Regie und Unabhängigkeit das
dafür Erforderliche selbst zu tun. Nicht zu Unrecht hat man deshalb diese
Übungen früher auch »Übungen zur Pflege des Lebens« genannt.

HINWEIS ______ Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

IHR REFERENTIN ______ Alexander Neumann-Harder
Krankenpfleger für Psychiatrie (DKG), Medizinischer Qi Gong Trainer

TERMIN ______ Do. 26.11.2020 ______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit,
Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 12.11.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Fri

27. Nov

09:00

+

Seminar 607: Führungszirkel

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Der Führungszirkel ist für diejenigen da, die herausfordernde,
verknotete und verfilzte Situationen ordnen wollen. Falls Sie also
den Durchblick zurückgewinnen, den nächsten Schritt planen oder auch
Ihre Kompetenz und Handwerkszeug für Führung erweitern wollen, sind
Sie dazu herzlich eingeladen.
Anlass zu unserem neuen Format „Führungszirkel“ gaben folgende Beobachtungen:
– Führungskräfte, z. B. Teamleiter*innen stehen manchmal sehr alleine
mit ihren Problemen da. Zwar gehören sie zum Team, mit ihrer
besonderen Rolle können sie aber manche Themen nicht ins Team
tragen und dort besprechen.
– In einem fachlichen Seminar kommen häufig die eigenen Probleme
der Seminarteilnehmer*innen zu kurz. Das fachliche Thema regt zum
Nachdenken an, aber die Zeit, eine Lösung zu finden, reicht nicht aus.
Warum also nicht mal umgekehrt vorgehen? Bringen Sie Ihre
Situation mit und wir „verarzten“ diese fachlich und ambulant.

HINWEIS ______ Der Führungszirkel wird in jedem Quartal angeboten: 601 - 17.01. / 604 - 08.05. / 606 - 11.09. / 607 - 27.11. 

Die Termine können unabhängig voneinander gebucht werden.

IHRE REFERENTIN ______ Dr. Katrin Jutzi
Organisationsberaterin, Coach und Führungstrainerin

Termin ______ Fr. 27.11.2020______ 09 –16 Uhr
Zielgruppe ______ Teamleiter*innen aus den Bereichen soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 6–10
ANMELDUNG ______ bis 13.11.2020
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

December 2020

Fri

4. Dec

09:00

+

Workshop 307: Schnittstellen zwischen Psychiatrie, Sucht und Jugendhilfe - Betreuungsangebote für Erwachsene

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: Probleme an den Schnittstellen von Psychiatrie, Sucht und Jugendhilfe stellen komplexe Herausforderung für das Helfersystem dar. Die Arbeitsfelder verfolgen sowohl gemeinsame als auch verschiedene Ziele und haben unterschiedliche Handlungsstrategien. Wir erleben nicht selten, dass die Helfersysteme unverbunden nebeneinander stehen und ein Teil einer oftmals komplexen Problematik aus den Augen verloren wird. 

Der Workshop lädt Mitarbeiter*innen von Jugendhilfe, Suchthilfe und Sozialpsychiatrie ein, die Arbeitsbereiche zu verbinden und die jeweiligen Arbeitsaufträge, Handlungsstrategien und Möglichkeiten kennen zu lernen. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Überblick über die Leipziger und sächsischen Angebote der verschiedenen Arbeitsbereiche und erfahren von Möglichkeiten, Herausforderungen und Grenzen dieser besonderen Schnittstelle.

 

 

IHRE REFERENTEN______ Uta Kuntzsch

Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie
______ Sebastian Witteborn
Fachpfleger für Psychiatrie, B. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 04.12.2020______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 20.11.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Thu

10. Dec

09:00

+

411 Workshop Reihe "Erste Hilfe in Seelischen Krisen": Psychotische Symptome

09.00 - 15.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Nach einem Überblick zur Vielfalt seelischer Krisen steht bei diesen Workshop der professionelle Umgang bei psychotischem Verhalten (Stimmenhören, Wahn, etc.) im Mittelpunkt. Nach einem Austausch zu Kommunikationsmöglichkeiten und ihren Grenzen bei psychotischem Erleben werden nützliche Strategien vermittelt und geübt, die ein Miteinander ermöglichen und Ohnmachtsgefühle auf allen Seiten reduzieren können.

Neben der Wissensvermittlung und der konkreten Übung in Rollenspielen wird der Workshop Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen Seminarteilnehmer*innen über Ihre Haltung, Ihre Erfahrungen und Ihre schon vorhandenen Kompetenzen auszutauschen.

 

IHRE REFERENTIN ______ Claudia Dahm-Mory
Psychologin, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (SG), systemische Supervisorin (SG), CBASP-Therapeutin und -Trainerin.

Termin ______ Do. 10.12.2020______ 09 – 15 Uhr
Zielgruppe ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 10.11.2020
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Fri

18. Dec

13:00

+

Seminar 308: Ressourcenorientierte psychiatrische Krisenbegleitung: ambulante Versorgungsmöglichkeiten in Leipzig?

13.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Persönliche Krisen im Leben gehen oft einher mit Veränderungen des Erlebens und Verhaltens. Die Realität verändert sich und Hilflosigkeit und Angst dominieren nicht selten den Alltag. Familiäre Verpflichtungen, der Beruf oder auch die Furcht vor Stigmatisierung lassen Betroffene in ihrem Leid verharren. Die persönliche soziale Struktur ist bedroht. Dadurch verstecken sie ihre Sorgen und leiden still. Um das persönliche soziale System zu stützen ist es grundlegend wichtig, dass psychiatrische Kriseninterventionen im häuslichen Bereich schnell, unbürokratisch und verlässlich umgesetzt werden. Eine Aufgabe, die Fachärzt*innen und Psychotherapeut*innen oftmals vor große Probleme stellt.                                                                                          In dem Seminar erfahren Sie, wie eine professionelle Interventionskette von Fachärzt*innen/ Therapeut*innen bis zur praktischen Umsetzung im häuslichen Bereich dennoch gelingen kann. Hierbei soll die Versorgungslandschaft in  Leipzig als Beispiel dienen. Weiterhin werden Möglichkeiten vorgestellt, die eine weiterführende längerfristige Begleitung gewährleisten.

 

IHR REFERENT______Sebastian Witteborn                                                                                                                                                      Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 18.12.2020_____ 13 - 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Fachärzt*innen für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychotherapeut*innen, weitere Berufsgruppen mit Interesse an ambulanten psychiatrischen Versorgungsmöglichkeiten
Teilnehmer*innen ______ 6 - 12
ANMELDUNG ______ bis 04.12.2020
KOSTEN ______ 30 EUR

Anmeldung