further education

Here you find the dates for further education in 2018, organized by "Das Boot e.V. Aktion psychosoziale Hilfe & Selbsthilfe Leipzig. The events are offered in German language. Contact seminare@das-boot-ggmbh.de or dial: 0341 39295249 for further information.

November 2020

Thu

12. Nov

09:00

+

Workshop 407: Sozialpsychiatrische Krisenintervention - Strategien und Möglichkeiten AUSGEBUCHT!

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Krisen sind stets eine besondere Herausforderung - für die Helfer*innen ebenso wie für Betroffene. Aber es gibt Hilfe. Im Workshop werden psychische Krisen, Konfliktpotenziale, deren Auswirkungen auf den Beratungs- und Betreuungsprozess und Lösungansätze reflektiert und Grundregeln im Umgang mit psychisch kranken Menschen in der Krise erabrietet. Der Workshop stellt außerdem die Kriseninterventionsmöglichkeiten der Sozialpsychiatrie am Beispiel Leipzigs vor und gibt damit einen umfassenden, orientierenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der modernen Sozialpsychiatrie. Die Teilnehmer*innen werden befähigt, einen gelingenden professionellen Umgang mit Menschen in der Krise zu entwickelnund lernen die verschiedenen Hilfemöglichkeiten kennen. 



IHRE REFERENTEN______ Uta Kuntzsch
Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie
                                  ______ Sebastian Witteborn
Fachpfleger für Psychiatrie, B. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Do. 12.11.2020 ______ 09 – 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit,
Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
TEILNEHMER*INNEN______ 5 – 12
ANMELDUNG ______ bis 29.10.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Thu

26. Nov

09:00

+

Seminar 506: Qi Gong - Psychohygiene für Körper und Geist

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: »Qigong« (sprich: Tschigong) ist Arbeit (Gong) mit der
feinstofflichen Lebensenergie (Qi). Es ist eine hochwirksame Methode
umfassender Selbstkultivierung, um Gesundheit und Vitalität zu stärken,
wieder in Einklang mit der eigenen inneren Wahrheit zu kommen und sich
selbst und sein Leben ins Gleichgewicht zu bringen. Wohlbefinden und
Gesundheit können sich deshalb erst dann wieder einstellen, wenn wir
unser Leben äußerlich und innerlich wieder ins Gleichgewicht bringen.
Die geistigen und körperlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, ist
Gegenstand des Qi Gong.
In diesem Kurs erhalten sie einen Einblick in die Geschichte, Philosophie
und Wirkungsweise des Qi Gong. Mit den Übungen „Acht edle Brokate“
werden wir uns näher beschäftigen: Diese Übungen sind in jedem Alter
leicht zu erlernen. Sie eröffnen jedem Menschen die Möglichkeit, die Verantwortung
für Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit in die eigenen
Hände zu nehmen und in eigener Regie und Unabhängigkeit das
dafür Erforderliche selbst zu tun. Nicht zu Unrecht hat man deshalb diese
Übungen früher auch »Übungen zur Pflege des Lebens« genannt.

HINWEIS ______ Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

IHR REFERENTIN ______ Alexander Neumann-Harder
Krankenpfleger für Psychiatrie (DKG), Medizinischer Qi Gong Trainer

TERMIN ______ Do. 26.11.2020 ______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit,
Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 12.11.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Fri

27. Nov

09:00

+

Seminar 607: Führungszirkel

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Der Führungszirkel ist für diejenigen da, die herausfordernde,
verknotete und verfilzte Situationen ordnen wollen. Falls Sie also
den Durchblick zurückgewinnen, den nächsten Schritt planen oder auch
Ihre Kompetenz und Handwerkszeug für Führung erweitern wollen, sind
Sie dazu herzlich eingeladen.
Anlass zu unserem neuen Format „Führungszirkel“ gaben folgende Beobachtungen:
– Führungskräfte, z. B. Teamleiter*innen stehen manchmal sehr alleine
mit ihren Problemen da. Zwar gehören sie zum Team, mit ihrer
besonderen Rolle können sie aber manche Themen nicht ins Team
tragen und dort besprechen.
– In einem fachlichen Seminar kommen häufig die eigenen Probleme
der Seminarteilnehmer*innen zu kurz. Das fachliche Thema regt zum
Nachdenken an, aber die Zeit, eine Lösung zu finden, reicht nicht aus.
Warum also nicht mal umgekehrt vorgehen? Bringen Sie Ihre
Situation mit und wir „verarzten“ diese fachlich und ambulant.

HINWEIS ______ Der Führungszirkel wird in jedem Quartal angeboten: 601 - 17.01. / 604 - 08.05. / 606 - 11.09. / 607 - 27.11. 

Die Termine können unabhängig voneinander gebucht werden.

IHRE REFERENTIN ______ Dr. Katrin Jutzi
Organisationsberaterin, Coach und Führungstrainerin

Termin ______ Fr. 27.11.2020______ 09 –16 Uhr
Zielgruppe ______ Teamleiter*innen aus den Bereichen soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 6–10
ANMELDUNG ______ bis 13.11.2020
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

December 2020

Fri

4. Dec

09:00

+

Workshop 307: Schnittstellen zwischen Psychiatrie, Sucht und Jugendhilfe - Betreuungsangebote für Erwachsene

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: Probleme an den Schnittstellen von Psychiatrie, Sucht und Jugendhilfe stellen komplexe Herausforderung für das Helfersystem dar. Die Arbeitsfelder verfolgen sowohl gemeinsame als auch verschiedene Ziele und haben unterschiedliche Handlungsstrategien. Wir erleben nicht selten, dass die Helfersysteme unverbunden nebeneinander stehen und ein Teil einer oftmals komplexen Problematik aus den Augen verloren wird. 

Der Workshop lädt Mitarbeiter*innen von Jugendhilfe, Suchthilfe und Sozialpsychiatrie ein, die Arbeitsbereiche zu verbinden und die jeweiligen Arbeitsaufträge, Handlungsstrategien und Möglichkeiten kennen zu lernen. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Überblick über die Leipziger und sächsischen Angebote der verschiedenen Arbeitsbereiche und erfahren von Möglichkeiten, Herausforderungen und Grenzen dieser besonderen Schnittstelle.

 

 

IHRE REFERENTEN______ Uta Kuntzsch

Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie
______ Sebastian Witteborn
Fachpfleger für Psychiatrie, B. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 04.12.2020______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 20.11.2020
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Thu

10. Dec

09:00

+

411 Workshop Reihe "Erste Hilfe in Seelischen Krisen": Psychotische Symptome AUSGEBUCHT!

09.00 - 15.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Nach einem Überblick zur Vielfalt seelischer Krisen steht bei diesen Workshop der professionelle Umgang bei psychotischem Verhalten (Stimmenhören, Wahn, etc.) im Mittelpunkt. Nach einem Austausch zu Kommunikationsmöglichkeiten und ihren Grenzen bei psychotischem Erleben werden nützliche Strategien vermittelt und geübt, die ein Miteinander ermöglichen und Ohnmachtsgefühle auf allen Seiten reduzieren können.

Neben der Wissensvermittlung und der konkreten Übung in Rollenspielen wird der Workshop Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen Seminarteilnehmer*innen über Ihre Haltung, Ihre Erfahrungen und Ihre schon vorhandenen Kompetenzen auszutauschen.

 

IHRE REFERENTIN ______ Claudia Dahm-Mory
Psychologin, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (SG), systemische Supervisorin (SG), CBASP-Therapeutin und -Trainerin.

Termin ______ Do. 10.12.2020______ 09 – 15 Uhr
Zielgruppe ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–12
ANMELDUNG ______ bis 10.11.2020
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Fri

18. Dec

13:00

+

Seminar 308: Ressourcenorientierte psychiatrische Krisenbegleitung: ambulante Versorgungsmöglichkeiten in Leipzig?

13.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Persönliche Krisen im Leben gehen oft einher mit Veränderungen des Erlebens und Verhaltens. Die Realität verändert sich und Hilflosigkeit und Angst dominieren nicht selten den Alltag. Familiäre Verpflichtungen, der Beruf oder auch die Furcht vor Stigmatisierung lassen Betroffene in ihrem Leid verharren. Die persönliche soziale Struktur ist bedroht. Dadurch verstecken sie ihre Sorgen und leiden still. Um das persönliche soziale System zu stützen ist es grundlegend wichtig, dass psychiatrische Kriseninterventionen im häuslichen Bereich schnell, unbürokratisch und verlässlich umgesetzt werden. Eine Aufgabe, die Fachärzt*innen und Psychotherapeut*innen oftmals vor große Probleme stellt.                                                                                          In dem Seminar erfahren Sie, wie eine professionelle Interventionskette von Fachärzt*innen/ Therapeut*innen bis zur praktischen Umsetzung im häuslichen Bereich dennoch gelingen kann. Hierbei soll die Versorgungslandschaft in  Leipzig als Beispiel dienen. Weiterhin werden Möglichkeiten vorgestellt, die eine weiterführende längerfristige Begleitung gewährleisten.

 

IHR REFERENT______Sebastian Witteborn                                                                                                                                                      Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 18.12.2020_____ 13 - 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Fachärzt*innen für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychotherapeut*innen, weitere Berufsgruppen mit Interesse an ambulanten psychiatrischen Versorgungsmöglichkeiten
Teilnehmer*innen ______ 6 - 12
ANMELDUNG ______ bis 04.12.2020
KOSTEN ______ 30 EUR

Anmeldung