Weiterbildungen

Hier finden Sie alle Termine und Inhalte unseres Weiterbildungsangebotes für 2021. Für Fragen rund um Ihre Weiterbildung schreiben Sie uns an seminare@das-boot-ggmbh.de oder rufen Sie an: 0341 39295249 Teilnahmestornierungen müssen schriftlich erfolgen und sind bis zum Anmeldeschluss kostenfrei.­ Nach Anmeldeschluss sind 50% der Teilnahmegebühren zu entrichten, am Veranstaltungstag 100%.­ Sie können jederzeit und kostenfrei Ersatzpersonen anmelden.

Oktober 2021

Fr

22. Okt

09:00

+

Seminar 507: Psychohygiene, Achtsamkeit und Selbstfürsorge für Beschäftigte in sozialen Berufen

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: „Belastbarkeit“ steht heutzutage in fast jeder Stellenausschreibung als Anforderung an Bewerber*innen. Sie ist offensichtlich auch eine Grundvoraussetzung für die Arbeit in den helfenden Berufen. Der helfende Beruf ist ein herausfordernder und anspruchsvoller Beruf, mit täglicher Konfrontation, mit Leiden und Problemen und mit zunehmendem Zeitdruck. Es verlangt ein gutes Maß an Achtsamkeit und Selbstfürsorge, um diesen schönen Beruf ein ganzes Arbeitsleben lang reflektiert auszuüben, nicht krank zu werden, abzustumpfen oder gar „auszubrennen“. Das Seminar beschäftigt sich mit den Grundlagen der Selbstfürsorge. Es werden keine Patentlösungen und Stufenpläne serviert. Ziel ist es, dass jede*r Teilnehmer*in die zu ihr/ ihm passenden Anregungen in den beruflichen Alltag mit nimmt. Dazu wird es Übungen und Möglichkeiten der Selbstreflexion geben.

 

IHRE REFERENTIN______Kathrin Rauh                                                                                                                                                                 Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin,                                                                                                                       Transaktionsanalytische Beraterin (DGTA),                                                                                                                 langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung in                                                                                                         der Jugendhilfe und der Sozialpsychiatrie

TERMIN ______ Fr. 22.10.2021______ 09 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
TEILNEHMER*INNEN ______ 5–8
ANMELDUNG ______ bis 07.10.2021
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

November 2021

Do

4. Nov

09:00

+

Seminar 503: Exel, Word und Powerpoint: Eine Einführung

09:00 - 17:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Excel, Word, Powerpoint? Ist ja nicht so schwer! Man macht einfach das Programm auf, schreibt etwas – fertig!?

Aber: Übersichten, Berechnungen und Tabellen werden immer wieder gern in ungeeigneten Anwendungen mühselig „per Hand“ erstellt und bearbeitet. Jeder Brief, jeder Aushang, jede neue Präsentation wird „neu erfunden“. Dabei bieten Office-Programme so viel mehr. Hat man sich erst einmal in die deren grundlegende Handhabung und Begriffe eingearbeitet, eröffnen sie eine Reihe ungeahnter Möglichkeiten im täglichen Arbeitsablauf. Ziel des Seminares ist es, die Teilnehmer*innen praxisorientiert zur Arbeit mit Office-Anwendungen zu ermutigen und die Möglichkeiten der Programme aufzuzeigen. Sie werden in grundlegende Funktionsweisen der Programme eingeführt und erlernen Basiswissen zu ausgewählten Besonderheiten.

Angesprochen werden Interessierte, die sich bisher wenig an MS Office herangetraut haben. Ziel ist, die Teilnehmer*innen praxisorientiert zur Arbeit mit Excel, Word und Powe-point zu ermutigen und die Möglichkeiten der Programme aufzuzeigen.


HINWEIS ______ Bitte bringen Sie einen eigenen Laptop mit der Version MS Office 2007 oder höher zur Veranstaltung mit. Die Verwendung eines USB-Sticks sollte unbedingt möglich sein.

Ihre Referentin: Uta Kuntzsch - Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin

TERMIN______ Do. 04.11.2021 ______ 9 –17 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit,
Ergotherapie, Pflege und und medizinischen Versorgung
TEILNEHMER*INNEN ______ 5–8
ANMELDUNG ______ bis 20.10.2021
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Fr

5. Nov

09:00

+

Seminar 604: Die Führungskraft als Architekt*in für Veränderungen: Drei Regeln und ein Tipp

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04299 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: Was hat sich in den letzten Jahren nicht alles im sozialen Bereich verändert: neue Leistungsarten, andere Abrechnungsmodalitäten, gestiegener Leistungsdruck. Und in den Trägern selbst gibt es immer wieder Dinge, die auszugestalten sind: Gehaltsgefüge entwickeln, Konzepte erarbeiten, neue Bereiche eröffnen, digitale Angebote ‚stricken‘ usw. Nicht alle Mitarbeiter*innen sind davon begeistert. Bei einigen ist ‚Professionalisierung‘ zu einer Art Reizwort avanciert. Leitung ist häufig Motor und prägt Veränderungsprozesse. Wie also Veränderungen in guter Weise anpacken, um dort als Träger zu landen, wo die Träume wachsen? Obwohl alle Veränderungsprozesse Träger spezifisch oder sogar individuell sind, gibt es typische Phasen und ‚Gesetzmäßigkeiten‘, die berücksichtigt werden sollten. Darum soll es in diesem Seminar gehen:

- Was erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen gelungenen Prozess und für das Erreichen des angepeilten Ergebnisses?
- Wie startet man? Wie schließt man ab?
- Wie nimmt man die Mitarbeiter*innen bei Veränderungen mit?
- Was steckt hinter ‚Widerstand’? Wie geht man sorgsam mit Abwehrhaltungen um?

Packen Sie gern Ihre Fragen mit ein, wenn Sie zum Seminar kommen. Wir werden Erfahrungen teilen, psychosoziale Erkenntnisse kennen lernen und verknotete Situationen ordnen.

 

IHRE REFERENTIN______Dr. Katrin Jutzi                                                                                                                                                         Organisationsberaterin, Coach und Führungstrainerin

 

TERMIN ______ Fr. 05.11.2021______ 9 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Teamleiter*innen aus allen Arbeitsfeldern
TEILNEHMER*INNEN ______ 6–8
ANMELDUNG ______ bis 20.10.2021
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Do

11. Nov

09:00

+

Seminar 501 B: Qi Gong - Psychohygiene für Körper und Geist

9:00 - 16:00

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: »Qigong« (sprich: Tschigong) ist Arbeit (Gong) mit der
feinstofflichen Lebensenergie (Qi). Es ist eine hochwirksame Methode
umfassender Selbstkultivierung, um Gesundheit und Vitalität zu stärken,
wieder in Einklang mit der eigenen inneren Wahrheit zu kommen und sich
selbst und sein Leben ins Gleichgewicht zu bringen. Wohlbefinden und
Gesundheit können sich deshalb erst dann wieder einstellen, wenn wir
unser Leben äußerlich und innerlich wieder ins Gleichgewicht bringen.
Die geistigen und körperlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, ist
Gegenstand des Qi Gong.
In diesem Kurs erhalten sie einen Einblick in die Geschichte, Philosophie
und Wirkungsweise des Qi Gong. Mit den Übungen „Acht edle Brokate“
werden wir uns näher beschäftigen: Diese Übungen sind in jedem Alter
leicht zu erlernen. Sie eröffnen jedem Menschen die Möglichkeit, die Verantwortung
für Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit in die eigenen
Hände zu nehmen und in eigener Regie und Unabhängigkeit das
dafür Erforderliche selbst zu tun. Nicht zu Unrecht hat man deshalb diese
Übungen früher auch »Übungen zur Pflege des Lebens« genannt.

HINWEIS ______ Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

IHR REFERENTIN ______ Alexander Neumann
Krankenpfleger für Psychiatrie (DKG), Medizinischer Qi Gong Trainer

TERMIN ______ Do.11.11.2021 ______ 9 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit,
Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
Teilnehmer*innen ______ 5–8
ANMELDUNG ______ bis 13.01.2021
KOSTEN ______ 110 EUR

Anmeldung

Fr

12. Nov

09:00

+

Seminar 406: Mein stiller Freund der Alkohol: Die Ursache und die Lösung aller Probleme

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Circa 70 Prozent der Deutschen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren haben innerhalb der letzten 30 Tage Alkohol getrunken. Viele von uns schätzen die anregende und stimmungssteigernde Wirkung von Bier, Wein, Sekt und Spirituosen. Da wird gerne vergessen, wie gefährlich das Zellgift Ethanol bei übermäßigem Konsum und auf lange Sicht werden kann.

Wissen Sie, wie viel wir trinken dürfen, ohne ein hohes gesundheitliches Risiko einzugehen? Kennen Sie Klient*-, Kolleg*innen oder Personen die einen risikoreichen Konsum haben? Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, welche Auswirkungen der Konsum von Alkohol auf andere haben kann?

In diesem Seminar werden ihnen Grundlagen im Umgang mit Alkohol vorgestellt. Im Weiteren kann anhand von praktischen Beispielen aus dem professionellen Alltag geklärt werden, wie lösungsorientierte Handlungsweisen aussehen könnten.

 

IHRE REFERENTIN______Sebastian Witteborn       Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 12.11.2021 ______ 9-16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Sozialen Arbeit,
Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
TEILNEHMER*INNEN______ 5-8
ANMELDUNG ______ bis 28:10:2021
KOSTEN ______ 110 EUR
           

Anmeldung

Mo

22. Nov

14:00

+

Seminar 301 B: Der Überlick für alle: Ambulante psychiatrische Versorgungsangebote in Leipzig Behandlung / Beratung / Betreuung / Selbsthilfe

14.00 - 17.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Verwandte, Freunde, Klient*innen mit psychischen Erkrankungen sind in allen Bereiche n des Lebens, der Sozialen Arbeit, in der Pflege und medizinischen Versorgungen, wie auch in Behöden längst keine Randerscheinung mehr. Doch wie kann eine über die Grenzen der eigenen Unterstützungsmöglichkeiten hinausgehende Versorgung ermöglicht werden? Welche Wege bietet die Psychiatrie? Die Kenntnis der Möglichkeiten der gesamten psychiatrischen Versorgung ist von grundlegender Bedeutung für eine, angemessene Begleitung von Menschen, die seelisch belastet/psychisch erkrankt sind.                                                             Das Kurzseminar stellt die deutsche Landschaft der Sozialpsychiatrie am Beispiel Leipzigs vor und gibt damit einen umfassenden, orientierenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der modernen Sozialpsychiatrie.

 

IHRE REFERENTIN______Uta Kuntzsch                                                                                                            Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und                                                                      Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie

TERMIN ______ Mo. 22.11.2021 ______ 14 –17 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Alle an den Möglichkeiten sozialpsychiatrischer
Unterstützung interessierten Menschen
Teilnehmer*innen ______ 6–8
ANMELDUNG ______ bis 07.11.2021
KOSTEN ______ 30 EUR
           

Anmeldung

Mi

24. Nov

09:00

+

Seminar 603: Die Werkzeugkiste für Teamleiter*innen TERMINÄNDERUNG

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04299 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: Wie hat es ein Handwerker doch gut: Er kommt zum geplatzten Rohr, packt seine Werkzeugkiste aus und los geht`s. Und welche Werkzeuge haben Sie als Teamleiter(in)? Was packen Sie aus, wenn…

Ihre Werkzeuge sind weniger gut sichtbar, aber dennoch einflussreich: von einer sinnstiftenden Konzeption über das Delegieren bis hin zur Gestaltung von Entscheidungsprozessen spielt vieles zusammen, um ein Team zu führen. Die Techniken dazu sollten Sie in der Werkzeugkiste haben. Im Seminar sind Sie richtig, wenn Sie sich Ihre Teamführung systematisch anschauen wollen und das Repertoire Ihrer Führungstechniken erweitern wollen. Wir werden über Führungsgrundsätze, Entscheidungstechniken, Delegieren sowie Ziel- und Ergebnisverantwortung sprechen. Mit den Fragen, die Sie einbringen wird es dann ein rundes Zusammenspiel zwischen Inputs, Reflexion und Diskussion. 

 

IHRE REFERENTIN______Dr. Katrin Jutzi                                                                                                                                                         Organisationsberaterin, Coach und Führungstrainerin

 

TERMIN ______ Mi, 24.11.2021 ______ 9 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Teamleiter*innen aus allen Arbeitsfeldern
TEILNEHMER*INNEN ______ 6–8
ANMELDUNG ______ bis 10.11.2021
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Fr

26. Nov

13:00

+

Seminar 302 C: Schattensprünge: Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter psychiatrischer Versorgung

14.00 - 17.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Moderne psychiatrische Behandlungsansätze sind durch "multimodale" Konzepte gekennzeichnet. Demnach sollen alle Lebensbereiche der Patient*innen in einer Behandlung berücksichtigt werden. Die stationäre psychiatrische Versorgung z.B. richtet sich an Menschen in Krisensituationen, die eine "Rund-um-die-Uhr-Betreuung" benötigen. Schwere psychiatrische Erkrankungen erfordern unter Umständen eine ärztliche Beobachtung, pflegerische Betreuung oder eine aufwändige Behandlung. Doch irgendwann endet jeder Krankenhausaufenthalt und dann steht die Frage „Wie weiter?“. Um eine poststationäre Begleitung von Klient*innen nachhaltig und erfolgreich zu gestalten, muss häufig in ambulante Angebote übergeleitet werden. Dieser Übergang ist oftmals durch Hürden gekenn-zeichnet. Das resultiert daraus, dass beide Bereiche oftmals separat nebeneinander bestehen und die nötigen Kooperationen durch sozialrechtliche Hürden gehemmt werden.

In diesem Seminar erfahren Sie, welche Möglichkeiten es für eine bedarfsgerechte und nachhaltige psychiatrische Versorgung gibt und wie sich diese im Einzelfall implementieren lassen. Hierbei wird zum einen die aktuelle Versorgungslandschaft in Leipzig kurz beleuchtet und zum anderen betrachten wir vordergründig Hilfen aus dem SGB V Bereich, die schnell und bedarfsgerecht umgesetzt werden können.

 

IHR REFERENT______Sebastian Witteborn                                                                                                                                                      Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 26.11.2021_____ 13 - 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Fachärzt*innen für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychotherapeut*innen, weitere Berufsgruppen mit Interesse an ambulanten psychiatrischen Versorgungsmöglichkeiten
TEILNEHMER*INNEN ______ 5 - 8
ANMELDUNG ______ bis 30.09.2021
KOSTEN ______ 30 EUR

Anmeldung

Dezember 2021

Do

2. Dez

09:00

+

Workshop 408: Sozialpsychiatrische Krisenintervention: Strategien und Möglichkeiten

09.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 01.OG

Was Sie erwartet: Krisen sind stets eine besondere Herausforderung – für die Helfer*innen ebenso wie für Betroffene. Aber es gibt Hilfe.
Im Workshop werden psychische Krisen, Konfliktpotenziale, deren Auswirkungen auf den Beratungs- und Betreuungsprozess und Lösungsansätze reflektiert und Grundregeln im Umgang mit psychisch kranken Menschen in der Krise erarbeitet. Der Workshop stellt außerdem die Kriseninterventionsmöglichkeiten der Sozialpsychiatrie am Beispiel Leipzigs vor und gibt damit einen umfassenden, orientierenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der modernen Sozialpsychiatrie. Die Teilnehmer*innen werden befähigt, einen gelingenden professionellen Umgang mit Menschen in der Krise zu entwickeln und lernen die verschiedenen Hilfemöglichkeiten kennen.

 

 

 

IHRE REFERENTEN______ Uta Kuntzsch

Dipl.-Sozialarbeiterin, Dozentin, langjährige Beratungs- und Leitungserfahrung in der Sozialpsychiatrie
______ Sebastian Witteborn
Fachpfleger für Psychiatrie, B. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Do. 02.12.2021_____ 9 –16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Mitarbeiter*innen der Soziale
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
TEILNEHMER*INNEN ______ 5–8
ANMELDUNG ______ bis 17.11.2021
KOSTEN ______ 110 EUR

 

Anmeldung

Fr

3. Dez

09:00

+

405 Workshop Reihe "Erste Hilfe in Seelischen Krisen": Traumatisierung - AUSGEBUCHT

09.00 - 15.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1. OG

Was Sie erwartet: Nach einem Überblick zur Vielfalt seelischer Krisen steht bei diesen Workshop der professionelle Umgang bei akuter und chronischer Traumatiserung im Mittelpunkt. Nach der Vermittlung eines Modells zum Verständnis von Traumatisierung werden diverse Techniken für Krisensizuationen durch Traumatisierung gezeigt und geübt.

Neben der Wissensvermittlung und der konkreten Übung in Rollenspielen wird der Workshop Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen Seminarteilnehmer*innen über Ihre Haltung, Ihre Erfahrungen und Ihre schon vorhandenen Kompetenzen auszutauschen.

 

IHRE REFERENTIN ______ Claudia Dahm-Mory
Psychologin, systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (SG), systemische Supervisorin (SG), CBASP-Therapeutin und -Trainerin.

Termin ______ Fr. 03.12.2021______ 9 –15 Uhr
Zielgruppe ______ Mitarbeiter*innen der Sozialen
Arbeit, Ergotherapie, Pflege und medizinischen Versorgung
TEILNEHMER*INNEN ______ 5–8
ANMELDUNG ______ bis 18.11.2021
KOSTEN ______ 130 EUR

Anmeldung

Fr

17. Dez

13:00

+

Seminar 302 D: Schattensprünge: Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter psychiatrischer Versorgung

13.00 - 16.00 Uhr

Könneritzstraße 72, 04229 Leipzig, Seminarraum 1.OG

Was Sie erwartet: Moderne psychiatrische Behandlungsansätze sind durch "multimodale" Konzepte gekennzeichnet. Demnach sollen alle Lebensbereiche der Patient*innen in einer Behandlung berücksichtigt werden. Die stationäre psychiatrische Versorgung z.B. richtet sich an Menschen in Krisensituationen, die eine "Rund-um-die-Uhr-Betreuung" benötigen. Schwere psychiatrische Erkrankungen erfordern unter Umständen eine ärztliche Beobachtung, pflegerische Betreuung oder eine aufwändige Behandlung. Doch irgendwann endet jeder Krankenhausaufenthalt und dann steht die Frage „Wie weiter?“. Um eine poststationäre Begleitung von Klient*innen nachhaltig und erfolgreich zu gestalten, muss häufig in ambulante Angebote übergeleitet werden. Dieser Übergang ist oftmals durch Hürden gekenn-zeichnet. Das resultiert daraus, dass beide Bereiche oftmals separat nebeneinander bestehen und die nötigen Kooperationen durch sozialrechtliche Hürden gehemmt werden.

In diesem Seminar erfahren Sie, welche Möglichkeiten es für eine bedarfsgerechte und nachhaltige psychiatrische Versorgung gibt und wie sich diese im Einzelfall implementieren lassen. Hierbei wird zum einen die aktuelle Versorgungslandschaft in Leipzig kurz beleuchtet und zum anderen betrachten wir vordergründig Hilfen aus dem SGB V Bereich, die schnell und bedarfsgerecht umgesetzt werden können.

 

IHR REFERENT______Sebastian Witteborn                                                                                                                                                      Fachpfleger für Psychiatrie, M. Sc. Pflegewissenschaft, Dozent

TERMIN ______ Fr. 17.12.2021_____ 13 - 16 Uhr
ZIELGRUPPE ______ Fachärzt*innen für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychotherapeut*innen, weitere Berufsgruppen mit Interesse an ambulanten psychiatrischen Versorgungsmöglichkeiten
TEILNEHMER*INNEN ______ 5 - 8
ANMELDUNG ______ bis 30.09.2021
KOSTEN ______ 30 EUR

Anmeldung