BEREICH OFFENE ANGEBOTE


KATHRIN RAUH
Arndtstr. 66 / 04275 Leipzig
T: 0341 225 36 747
F: 0341 225 36 746
ob@das-boot-ggmbh.de

ARNDTSTRASSE 66 / 04275 LEIPZIG (BOOT):
Straßenbahn 9 / Bus 60 bis Körnerstraße, 5 min zu Fuß
 Teestube:    T: 0341 221 91 03    F: 0341 225 36 746
 Ergotherapie:    T: 0341 225 78 16    F: 0341 225 36 746
 Beratungsstelle Süd:    T: 0341 225 78 15    F: 0341 225 36 746

SIEMENSSTRASSE 18 / 04229 LEIPZIG (BOOTSHAUS):
Straßenbahn 1,2,3,13 / Bus 60 bis Adler, 3 min zu Fuß
 Beratungsstelle  Südwest/ Altwest:   T: 0341 411 08 90    F: 0341 411 08 91
 Teestube Südwest:   T: 0341 411 08 90    F: 0341 411 08 91

ARNDTSTRASSE 25 / 04275 Leipzig:
Straßenbahnen 10 / 11 bis Südplatz (10 min zu Fuß)

 Holzwerkstatt:

  T: 0341 306 965 37    F: 0341 225 36 46

 




DER BEREICH OFFENE ANGEBOTE UMFASST:



Teestube Süd und Teestube Südwest
Ergotherapie und Holzwerkstatt
Beratungsstelle Süd und Beratungsstelle Südwest

Die Angebote des Offenen Bereiches stehen psychisch kranken Menschen, Personen in akuten oder subakuten psychischen und/oder sozialen Krisen sowie deren Freunden und Angehörigen kostenlos, unverbindlich und ohne Antragstellung zur Verfügung.


ZIELE


Der Bereich Offene Angebote dient als Anlauf- und Kontaktstelle und soll der Isolation, welche eine psychische Erkrankung häufig mit sich bringt, entgegenwirken. Die BesucherInnen finden hier einen Ort des unverbindlichen Miteinanders. Sie erhalten Hilfe und Anleitung

  zur sinnvollen Tagesstrukturierung und Freizeitgestaltung
  zum gemeinsamen Austausch
  Erlernen und Vertiefen sozial-emotionaler Kompetenzen
  zur Verbesserung kognitiver Fähigkeiten
 Verbesserung der Realitätsbezogenheit und Krankheitsbewältigung
  Verbesserung der Alltagsbewältigung, lebenspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten
  bei Bedarf Vermittlung an in- oder aushäusige weiterführende Hilfen

Die Stärkung des Selbstvertrauens, der Eigenverantwortung und Entscheidungsfähigkeit sowie Sicherheit im Umgang mit Krisen sind wichtige Schritte zur Wiedererlangung von Selbstständigkeit, zur Prävention einer stationären Behandlungsnotwendigkeit und zum Gewinn individueller Lebensqualität.


ANGEBOTE


Die Teestuben Süd und Südwest bieten:
  einen Ort für das Miteinander, zum Dasein, zu Skat- und Rommé-Runden,
    preiswert Essen und Trinken
  Besuche im Krankenhaus, Maßregelvollzug oder Begleitung/Vermittlung zur Klinik
  Möglichkeiten zum Waschen und Trocknen der Wäsche, Haare schneiden
    oder Duschen
  Ausflüge und Ausstellungsbesuche, Wanderungen und Busfahrten,
    Badeausflüge & gemeinsames Grillen

Die Beratungsangebote der Beratungsstellen Süd und Südwest sind kostenlos und können bei Bedarf anonym, per Telefon oder Email erfolgen.

Eingesetzte Methoden sind:
  Unterstützung bei der Wahrung von materiellen und rechtlichen Ansprüchen
  ndividuelle Begleitung in akuten psychischen und/oder sozialen Krisen
  Einzel-, Paar- und Familienberatung und Beratung anderer Einrichtungen
  Unterstützung und/oder Begleitung bei Ämter- und Behördengängen
  Kontaktaufnahme zu KlientInnen im Betreuungsgebiet, die uns bekannt geworden sind
  Unterstützung bei der Arbeits- und Beschäftigungssuch

Die Ergotherapie bietet hilfreiche Unterstützung um sich durch handwerkliche oder kreative Arbeiten und begleitende Gespräche in der Lebenskrise emotional zu stabilisieren, um durch geleitetes Handeln wieder Struktur zu gewinnen und an frühere Fähigkeiten und Fertigkeiten anknüpfen zu können.

Eingesetzte Methoden sind:
  Biographiearbeit
  kreatives Gestalten
  Training der Aktivitäten des täglichen Lebens (Haushalttraining, Einkäufe, Spaziergänge)
  gemeinsames Musizieren oder Musik hören
  Mobilisation (leichte Gymnastik, Kreislaufaktivierung)
  Gedächtnistraining (10-Minuten-Aktivierung, Wahrnehmung, Allgemeinwissen,     Wortfindung)
  Orientierungstraining (zeitliche, personelle und örtliche Orientierung)

Die Holzwerkstatt (Arndtstraße 25) mit ihrem arbeitstherapeutischen Ansatz ermöglicht den NutzerInnen einer arbeitsähnlichen Tätigkeit nachzugehen. Es werden keinerlei besondere Kenntnisse oder Qualifizierungen vorausgesetzt. Angeboten wird die Aufarbeitung von Möbeln, Holzfenstern, Türen, die Anfertigung von Kleinmöbeln, die Herstellung von Holzspielzeug, Laubsägearbeiten.


PROJEKT

Psychoedukation im Bereich Offene Angebote bietet Schulungen für Betroffene, die an einer psychischen Störung/Erkrankung leiden, deren Angehörige und Freunde sowie für professionelle HelferInnen.  Vermittelt werden die wichtigsten Informationen über die jeweilige Erkrankung, die erforderlichen Behandlungsmaßnahmen sowie Hilfe zur Selbsthilfe durch Stärkung der Selbstwahrnehmung. Die Angebote richten sich nach Bedarf und werden öffentlich bekannt gemacht.


TEAM

Das multiprofessionelle Team des Bereiches Offene Angebote setzt sich zusammen aus Sozialpädagoginnen, ErgotherapeutInnen, SozialassistenInnen, einer systemische Beraterin und Mediatorin sowie krankheitskompetenten ZuverdienerInnen. Das Team hält gute Verbindungen zu Kliniken, niedergelassenen FachärztInnen, TherapeutInnen und zuständigen Behörden ermöglicht so den KlientInnen jede nötige weiterführende psychosoziale Unterstützung und Begleitung.




Seitenanfang
 I  Wer Was Wo